Pressemitteilungen

27. February 2018 -

Palletways Deutschland nimmt die Schweiz als 21. europäische Destination ins Stückgut-Netzwerk auf
Renommierte deutsch-schweizerische Spedition Holenstein übernimmt als neuer Palletways-Partner die flächendeckende Abholung, Zustellung und Verzollung der Schweiz-Sendungen


Ratingen, 27.02 2018 – Palletways verdichtet ihr europäisches Netzwerk für palettiertes Stückgut: Seit Anfang Februar können deutsche Palletways-Partnerunternehmen ihren Kunden hochwertige Stückguttransporte von und in die Schweiz anbieten. Die Linienverkehre ins Nachbarland und zurück übernimmt die Holenstein GmbH aus Konstanz, die gleichzeitig als neuer Netzwerkpartner von Palletways durchstartet. Holenstein gilt in der Ostschweiz als führendes Logistik- und Transportunternehmen und bietet am deutschen Standort Konstanz auch sämtliche Verzollungsdienstleistungen für die Schweiz-Verkehre an.


Inklusive des Umschlags im Palletways-Zentralhub im hessischen Knüllwald-Remsfeld bieten die Netzwerkpartner ihren Kunden einen flächendeckenden 48-Stunden-Service in alle Ballungsgebiete der Schweiz sowie einen 72-Stunden-Service in Berggebiete an – jeweils inklusive Verzollung von der und in die Schweiz.


„Mit dem Schritt in unser Nachbarland Schweiz setzen wir konsequent unseren Weg fort, das deutsche Palletways-Netzwerk für unsere Partner und deren Kunden weiter zu verdichten. Die neue Relation eröffnet den Nutzern zusätzliche Chancen und erleichtert den Zugang zu einem für uns neuen und wachstumsstarken Markt“, erklärt Mathias Mendel, Geschäftsführer der Palletways Deutschland GmbH. „Mit den angebotenen kurzen Laufzeiten und der integrierten Verzollung ist diese neue Relation besonders für deutsche Netzwerkpartner attraktiv. Wenn sich die Verkehre zwischen dem deutschen Palletways-Netzwerk und der Schweiz positiv entwickeln, werden wir in Erwägung ziehen, diese Destination auch für weitere Länder im europäischen Palletways-Verbund anzubieten.“


Die Spedition Holenstein ist ein traditionsreiches Familienunternehmen. 120 Jahre nach der Gründung als Pferdefuhrunternehmen im Jahr 1898 führen heute fünf Geschwister den Betrieb in vierter Generation. In der Schweiz betreibt Holenstein zur Abwicklung von Stückgütern derzeit Niederlassungen in Schaffhausen, Wil und Schwarzenbach mit rund 240 Mitarbeitern. Zustellungen und Abholungen erfolgen über den rund 100 Fahrzeuge umfassenden Fuhrpark. Seit 1990 besteht ein eigenes Zollbüro in Konstanz, mit dem das Unternehmen erfolgreich seine Internationalisierung vorangetrieben hat und in dem weitere 60 Mitarbeiter beschäftigt sind.


Die Standorte für Lagerlogistik und Transportabwicklung sind mit modernsten Technologien ausgestattet. Insgesamt stehen 40.000 Quadratmeter Lagerfläche mit über 55.000 Palettenplätzen sowie computergesteuerte Hochregallager zur Verfügung. Jährlich verzeichnet Holenstein rund 50.000 Zollabfertigungen. Das Unternehmen besitzt Zertifizierungen nach den ISO-Normen 9001 (Qualitätsmanagement), 14001 (Umweltmanagement) und OHSAS 18001 (Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz). Zudem ist Holenstein nach dem Sicherheits- und Qualitäts-Bewertungssystem SQAS des Europäischen Chemischen Industrieverbands sowie als Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter (AEO) zertifiziert.

Für die Redaktionen
Palletways ist ein Tochterunternehmen von Imperial Logistics International. Als eine 100-prozentige Tochter der südafrikanischen Imperial Holdings Limited ist die Imperial Logistics International B.V. & Co. KG für die Koordination und Steuerung aller internationalen Logistikgeschäfte der Imperial Holdings Limited außerhalb von Afrika verantwortlich. Das Dienstleistungsportfolio von Imperial Logistics International mit Hauptsitz in Duisburg ist in zwei Divisionen gebündelt: In der Division Imperial Transport Solutions fasst der Konzern die Transportdienstleistungen in den Bereichen Shipping, Road und Express Freight zusammen. Die Division Imperial Supply Chain Solutions umfasst alle Dienstleistungen in den Bereichen Contract Logistics, Contract Manufacturing und Warehousing für die Branchen Automotive, Maschinen- und Anlagenbau, Stahl, Retail und Consumer Goods sowie Chemie. Auch außerhalb der reinen Logistikdienstleistung hat sich Imperial Logistics International als Prozessberater für Dritte, Flottenmanager externer Pkw-Flotten sowie Anbieter branchenaffiner Versicherungsservices etabliert. Mit 9.000 Mitarbeitern erwirtschaftet Imperial Logistics International einschließlich der Neuakquisition Palletways einen Umsatz von 1,6 Mrd. Euro an 170 Standorten. www.imperial-international.com


Die Palletways‐Gruppe
Palletways ist das führende Netzwerk für den Expressversand palettierter Güter in Westeuropa. Das Netzwerk umfasst mehr Depots und schlägt größere Volumina um als jedes andere auf Paletten spezialisierte Netzwerk. Täglich befördert Palletways in seinen Netzwerken rund 40.000 Paletten. Seit der Gründung 1994 hat Palletways ein strategisches europaweites Netzwerk mit mehr als 350 Partnerunternehmen, 400 Depots und 17 Hubs aufgebaut. Heute bietet Palletways die Abholung und Zustellung von palettiertem Stückgut in 21 europäischen Ländern an. Dies sind Belgien, Bulgarien, Deutschland, Dänemark, Estland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Irland, Lettland, Litauen, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Slowakei, Spanien und die Tschechische Republik sowie die Schweiz als jüngste Länderrelation.


Versender können zwischen kosteneffizienten Economy‐Produkten und schnellen Premium‐Produkten für die nationale und europaweite Zustellung wählen. Die Optionen reichen von der nationalen Express‐Zustellung am nächsten Werktag über zeitdefinierte Zustellungen bis zum besonders wirtschaftlichen Economy‐Transport. Paletten werden im Door‐to‐Door‐Service abgeholt und zugestellt. Das europaweit durchgängige Track & Trace‐System stellt maximale Transparenz und Zuverlässigkeit der Transporte sicher.


In Deutschland ist Palletways seit Juli 2011 aktiv. Das deutsche Zentralhub befindet sich im hessischen Knüllwald‐Remsfeld (Schwalm‐Eder‐Kreis). In Großbritannien verteilt Palletways die palettierten Stückgutsendungen über ein Zentralhub in Lichfield (Staffordshire) und regionale Hubs in London, Leeds, Edinburgh und Avonmouth. Die Niederlande, Belgien, Luxemburg und Dänemark werden über ein europäisches Regionalhub in Nijmegen (NL) versorgt. In Italien betreibt Palletways Hubs in Bologna, Neapel und Mailand. Die Hubs auf der iberischen Halbinsel befinden sich in Madrid, Saragossa und Jaén. Seit März 2017 vertreibt Palletways auch ein eigenes Netzwerk in Polen, dessen Hub für nationale und internationale Verkehre befindet sich in Lodz.


Pressekontakt Palletways Deutschland GmbH

Markus Wohler, Leiter Marketing, Kommunikation & Public Relations
Tel. +49(0)2102 1336 250
Fax +49(0)2102 1336 336
Mob. +49 (0)151 4261 5601, E‐Mail: markus_wohler@palletways.com

Share this page:  
;